Über Mich!
Wie kam es zu meiner Begeisterung für Sommerkamp?

Nun, alles begann im Jahre 1975 als ich anlässlich eines Kurzurlaubes bei meinem Onkel im Niederbayerischen Passau zu Besuch war.

Dieser war seinerzeit schon begeisterter Funker und im Besitz einer so genannten K-Lizenz. Der CB-Funk steckte damals noch in den Kinderschuhen und war mal abgesehen von Hanfunkgeräten (Spielzeuge) nicht sehr weit verbreitet. Die Funkanlage meines Onkels hatte mich von Anfang an Fasziniert (war übrigens eine Meteor 5000 mit 6 Kanälen die ich heute noch in Ehren halte) und für mich stand fest! So etwas muss ich auch haben.

Also habe ich fortan meine Eltern terrorisiert und keine Gelegenheit ausgelassen auf meinen Wunsch mit Nachdruck hinzuweisen. Im Sommer 1975 war es dann endlich so weit und ich bekam mein erstes eigenes Funkgerät, eine Sommerkamp TS-750 mit immerhin 6 Kanälen und einer DV-27.

Mein Glück schien Perfekt. Aber leider hielt die Freude nur knapp 1 Jahr an.
Mitte 1976 habe ich ein Prospekt der Sommerkamp in die Hände bekommen mit der neuen Heimstation TS-712P zum stolzen Einführungspreis von 720,- DM. Von da an war es klar - die muss ich haben, koste es was es wolle.

Also in altbekannter Manier alle Register gezogen um meine Eltern von der Notwendigkeit dieser Anschaffung zu überzeugen, was mir dann auch Ende des Jahres gelang und pünktlich zum frohen Fest stand sie unter dem Weihnachtsbaum. Nur 3 Monate später folgte dann die erste Hochantenne, eine City Star 1/2 Lambda mit sage und schreibe 12 Meter Mast (hat leider nicht ganz aufs Foto gepasst).

Im laufe der nächsten Jahre habe ich auch noch einige andere Geräte gehabt, aber meiner Sommerkamp bin ich immer Treu geblieben. Das aus für die Funkerei kam dann 1981 durch unseren Umzug vom bayerischen Grenzort Kahl am Main ins hessische Bad Nauheim und der Tatsache das ich keine Hochantenne aufstellen durfte.

Über 20 Jahre habe ich bedingt durch Arbeit, Familie und andere Hobbys keinen Gedanken mehr an die Funkerei verschwendet, bis ich 2002 durch Zufall bei eBay eine sehr gut erhaltene Sommerkamp TS-712P entdeckt habe und eine alte Liebe wieder Aufflammte. Seit diesem Tag hat mich die Sammelleidenschaft gepackt und ich suche nach allem was mit Sommerkamp zu tun hat, von Geräten über Schaltpläne und Handbücher bis zu Firmeninfos.

Für mich war und ist Sommerkamp die Marke unter den Funkgeräten schlechthin und selbst nach fast 30 Jahren können Sommerkamp Funkgeräte mit so manchem neuzeitlichen Modell locker mithalten.

Wenn man den Markt der Gerätehersteller heute so betrachtet ist es doch sehr langweilig geworden. Von der alten Riege ist eigentlich außer dnt keiner mehr vorhanden und selbst die haben sich mittlerweile mehr auf die PMR Spielzeuge verlagert. Sicherlich werden so einige jetzt empört einwenden, aber es gibt doch noch Stabo! Das ist zwar Richtig, nur hat Stabo in den 70ern und 80ern eine eher unbedeutende Rolle gespielt, ein echte Konkurrenz zu den erfolgreichen Herstellern wie Sommerkamp, dnt, Kaiser, Zodiac oder Handic waren die Hildesheimer nie gewesen.